Angry Teng
...macht Epic Rap!

Seine Musikerkarriere beginnt mit langjährigem Klavierunterricht, später kommt die Gitarre dazu. Anfangs durch Metal geprägt – seine erste selbstgekaufte CD ist Megadeths „Countdown To Extinction“, kommt schon früh Rap in Form von Naughty By Nature oder RHP dazu. 2000 kommt er mit stolzen 20 Jahren durch Freunde auf die Idee, sich selbst im Rap auszudrücken.

Nach langjähriger Aktivität in Crews wie PhaseIV und RBM (Royal Beuel Massiv), bringt er 2007 sein erstes Solo-Album „Nich zu fassen“ heraus. Der Titel bezeichnet im Grunde schon genau, was das Album auszeichnet: nicht Pop, nicht Gangsta, nicht Pseudo, nicht Street, sondern einfach nur Geschichten mit Musik.

Vier Jahre lang wird weitergefeilt, bis es 2012 so weit ist: „Live in New York“ erscheint auf dem Avantgarde-Metal-Label Zeitgeister Music. Auch hier liegt sein Hauptaugenmerk wieder auf ausgefeilten Texten und einer stimmungsvollen musikalischen Untermalung. Kein Platz für ausgelutschte Klischees, sondern nur für den eigenen Größenwahn und die schier unerschöpfliche Lust daran, sich inspirieren zu lassen. Wer nur Rap hört, ist bekloppt! Entsprechend diesem Wahlspruch erscheint 2012 auch Angry Tengs Metalsänger-Debüt mit der Band Slon, ebenfalls bei Zeitgeister Music.

Seine Seite!

Diskografie
2007 Nich zu fassen
2012 Live in New York

Kollaborationen
2003 Phase 4 - Debiles Debüt
2005 V.A. - Schwarz Weizz Styles
2006 RBM - La Beuelsche Vita
2008 Angry Teng und Ice MX - Collateral Damage (Rap.de-Exclusive)
2008 V.A. - GermanRhymes.de Rookie Sampler No.1
2008 DMG - Der nächste Schritt EP
2008 V.A. - Netzwerke 1
2008 Borismann - Was is das denn?
2009 V.A. - Netzwerke 2
2009 Soulshine - Kurz bevor es später wird
2009 V.A. - Netzwerke 33 1/3 (Vinyl-Sampler)
2010 The Plot - Plotzblitz Mixtape
2011 batz! - batz!
2011 SirPreiss - Ungefiltert
2012 Slon - Slon
2012 form & Illoyal - Etüden aus Stahl und Scheiße EP